Ulrich Seidl

TIERISCHE LIEBE

Director:
Ulrich Seidl
Release Year:
1995
Country:
A

BUCH:
Ulrich Seidl
KAMERA:
Peter Zeitlinger, Michael Glawogger
MIT:
Hubert Scholz, Ernst Schönmann, Franz Holzschuh, Erich Wögerer, Fritzl Schmied, Gabi Tairi, Christina Yildiz, Franz Dolesch, Gerti Zieger, Peter Kristek, Stefanie Renée Felden u. a.

LÄNGE:
114 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

»Die ursprüngliche Idee zu dem Film war sehr radikal. Ich stellte mir einen Film vor, in dem ein Mann oder eine Frau all diese Dinge mit seinem/ihrem Haustier tut, die auch ein verheiratetes Paar tun würde: reden, essen, schmusen, einander Aufmerksamkeit schenken, miteinander ins Bett gehen. Und im ganzen Film würde es überhaupt keine Kommunikation zwischen Menschen geben.« Seidls dritter Langfilm entfacht in Österreich einen Skandal und erntet schlechte Kritiken, während er international zum gefeierten Kultfilm wird. Werner Herzog: »Ich habe noch nie im Kino derartig in die Hölle geschaut.«