Punk Cinema

MS .45

Director:
Abel Ferrara
Release Year:
1981
Country:
US

BUCH:
Nicholas St. John
KAMERA:
James Momel (i. e. James Lemmo)
MUSIK:
Joe Delia
MIT:
Zoë Tamerlis (i. e. Zoë Lund), Albert Sinkys, Darlene Stuto, Jimmy Laine (i. e. Abel Ferrara)

LÄNGE:
81 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
englische Originalfassung

Vorfilm:
THE ACTION
REGIE:
David Matarasso
JAHR:
2013
LAND:
US

LÄNGE:
4 min
FORMAT:
Farbe, digital
FASSUNG:
stumm

Ein Fräulein sieht rot. Ein Posterfilm der Riot-Girl- und Punkszene. »Rape and Revenge« als emanzipatorische Thrillerformel. Die stumme Näherin Thana, hübsch, jung, jüdisch, urban, sieht sich in einem Macho-Gewaltkessel von Manhattan einem ständigen Dschungel aus Catcalls und Ausgreifern ausgesetzt. Als sie zwei Mal kurz hintereinander sexuell missbraucht wird, schlägt »das harmlose Mäuschen« zurück und entsorgt als Killer Queen in Leder und Lippenstift die Männerwelt New Yorks. Eine feministische Gewaltfantasie, inkognito von der zur Kultikone gewordenen Hauptdarstellerin Zoë Tamerlis mit Ferrara und St. John erdacht. #MeToo meets DEATH WISH. Selbstermächtigend. Mitreißend. Meisterlich. (Paul Poet)