Bertolt Brecht

KUHLE WAMPE ODER: WEM GEHÖRT DIE WELT

Director:
Slatan Dudow
Release Year:
1932
Country:
D

BUCH:
Bertolt Brecht, Ernst Ottwald
KAMERA:
Günther Krampf
MUSIK:
Hanns Eisler
MIT:
Hertha Thiele, Ernst Busch, Martha Wolter, Adolf Fischer, Erwin Geschonneck, Gerhard Bienert, Willi Schur

LÄNGE:
77 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

VORFILM:
MYSTERIEN EINES FRISIERSALONS
REGIE:
Karl Valentin/Bertolt Brecht/Erich Engel
JAHR:
1923
LAND:
D

LÄNGE:
26 min
FORMAT:
s/w, 16mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel
MO 30.1.: Mit einer Einführung von Florian Widegger
Freier Eintritt für FAA-Clubmitglieder (mit Begleitung)
Restaurierte Fassung

Fahrräder rasen durch Berlin, drauf sitzen Arbeitslose auf der Suche nach Erwerbsmöglichkeiten, doch wo sie auch Halt machen, gibt es nichts. Glaubt man der Presse, müsste man sich nur bemühen, doch die Weltwirtschaftskrise hat alle fest im Griff. Aus Verzweiflung stürzt sich so mancher aus dem Fenster – wie der junge Bönike, dessen Familie die Miete nicht mehr bezahlen kann, geschweige denn anderes. In der Zeltkolonie »Kuhle Wampe« am Müggelsee stranden sie und viele andere – und mit ihnen die Hoffnung auf bessere Zeiten. Die präzise Analyse der Umstände findet am Schluss ihren Höhepunkt, wenn in der Straßenbahn anhand der Kaffeepreise diskutiert wird: Wer kann die Welt verändern? »Die, denen sie nicht gefällt!« (Florian Widegger)