Bernhard Wicki

KINDER, MÜTTER UND EIN GENERAL

Director:
László Benedek
Release Year:
1955
Country:
BRD

BUCH:
László Benedek, nach dem Roman von Herbert Reinecker
KAMERA:
Günther Rittau
MUSIK:
Werner Eisbrenner
MIT:
Hilde Krahl, Ewald Balser, Therese Giehse, Ursula Herking, Bernhard Wicki, Klaus Kinski, Maximilian Schell

LÄNGE:
108 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Sechs Mütter machen sich im Frühjahr 1945 auf den Weg nach Stettin, um ihre halbwüchsigen Söhne zurückzuholen. Die in den letzten Kriegswochen eingezogenen Burschen sollen für das dem Untergang geweihte Deutsche Reich die Ostfront verteidigen. Der anfänglichen Aussichtslosigkeit ihres naiven Unterfangens zum Trotz, gelingt es den Frauen tatsächlich, den Kommandeur der Truppe soweit zu bearbeiten, dass er den Rückzug anordnet … Der ehemalige UFA-Assistent Benedek prangert in seiner einzigen in der BRD hergestellten Regiearbeit die barbarische und menschenverachtende Kriegsführung der Wehrmacht an. In gewissem Sinne nimmt er damit Wickis BRÜCKE vorweg – dieser brilliert als mitfühlend tapferer Hauptmann neben Kalibern wie Klaus Kinski und Maximilian Schell. (Florian Widegger)