Von Caligari bis Hitler

HITLERJUNGE QUEX

Director:
Hans Steinhoff
Release Year:
1933
Country:
D

BUCH:
Bobby E. Lüthge, Karl Aloys Schenzinger, nach dessen gleichnamigem Roman
KAMERA:
Konstantin Irmen-Tschet
MUSIK:
Hans-Otto Borgmann
MIT:
Jürgen Ohlsen, Heinrich George, Berta Drews, Claus Clausen, Hermann Speelmans, Rudolf Platte, Rotraut Richter, Hans Deppe, Anna Müller-Lincke, Hermann Schaufuß

LÄNGE:
95 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
Mit einer Einführung von Klaus Davidowicz und anschließender Diskussion
Da es sich um einen Vorbehaltsfilm handelt, ist kein verspäteter Einlass möglich!

Hans Steinhoff, über den O. W. Fischer sagte, er sei »brauner als Goebbels«, drehte den ersten großen Nazi-Propagandafilm. Der Vorbehaltsfilm verherrlicht den Märtyrertod eines Hitlerjungen für Führer und Vaterland. »Vorwärts! Vorwärts!«, getextet von Baldur von Schirach, wurde zum Kampflied der Hitlerjugend. Daneben thematisiert er die Wandlung des Vater Völker vom Kommunismus zum Nationalsozialismus. Diese Veränderung fand im Fall von Heinrich George auch im wirklichen Leben statt, der Brecht-Darsteller der Volksbühne spielte in rund einem Dutzend Propagandastreifen mit. Steinhoff wird sich mit DER ALTE UND DER JUNGE KÖNIG oder OHM KRÜGER noch weiter im filmischen Sumpf des Nazi-Kinos bewegen. (Klaus Davidowicz)