The Female Challenge

GETT

Director:
Ronit Elkabetz/Shlomi Elkabetz
Release Year:
2014
Country:
IL/F/D

Deutscher Titel:
GET – DER PROZESS DER VIVIANE AMSALEM
BUCH:
Ronit Elkabetz, Shlomi Elkabetz
KAMERA:
Jeanne Lapoirie
MUSIK:
Bassel Hallak
MIT:
Ronit Elkabetz, Simon Abkarian, Gabi Amrani, Dalia Beger, Menashe Noy, Sasson Gabay

LÄNGE:
115 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
hebräische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
17:30 Einführung mit Frank Stern

Ein preisgekröntes Gerichtsdrama im jüdisch-marokkanisch-israelischen Milieu, in dem eine orthodoxe Jüdin jahrelang vor dem Rabbinatsgericht um ihr Recht kämpft, sich von ihrem Mann scheiden zu lassen. Damit eine Scheidung gültig wird, muss der Ehemann seiner Frau einen Gett, einen Scheidungsbrief, überreichen. Er weigert sich, Zeugen werden aufgerufen. Regisseurin Ronit Elkabetz glänzt in ihrem Film über den Kampf einer Frau um ihre Würde, Freiheit und Selbstbestimmung in einer atemberaubenden und spannungsgeladenen Hauptrolle. Letztlich steht GETT für die Widersprüche und Spannungen zwischen Tradition und Moderne, die an Absurdität und Komik oft nicht zu überbieten sind. Der Film ist Teil einer Trilogie, mit der Ronit Elkabetz als feministische Vertreterin des israelischen Kinos hervortrat. (Frank Stern)