Queer Cinema

FTWTF – FEMALE TO WHAT THE FUCK

Director:
Katharina Lampert/Cordula Thym
Release Year:
2015
Country:
A

BUCH:
Katharina Lampert, Cordula Thym
KAMERA:
Judith Benedikt
MUSIK:
Armin Lorenz, Veronika Eberhart
MIT:
Nick Prokesch, Dorian Bonelli, Mani Tukano, Denice Bourbon, Gin Müller, Persson Perry Baumgartinger, Ashley Hans Scheirl

LÄNGE:
92 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung mit englischen Untertiteln
In Anwesenheit von Katharina Lampert, Cordula Thym und Protagonist_innen

FtWTF hat sich der großen Herausforderung gestellt, Geschlechtertransformationen ohne Tragik und Pathos, ohne weinende Eltern und tieftraurige Verwandte, ohne voyeuristischen Blick auf Körper und in Schlafzimmer auf die Leinwand zu bringen. Wie noch kaum gesehen, gelingt dem Film, der im Zentrum queerer Kunstproduktion anzusiedeln ist, all dies und noch viel mehr: sympathisch und wortgewandt, politisch analysierend und feministisch informiert werden die Protagonist_innen im Film zu Held_innen der Geschlechterdifferenz, Held_innen, die mutig ihr Begehren nach Männlichkeit leben und dieses immer auch kritisch hinterfragen. Jeder auf seine eigene Weise. (Andrea B. Braidt)