Festival
 

Jüdisches Filmfestival Wien

Zu Gast im METRO Kinokulturhaus

16.10.–18.10.2020

Dates

Keine aktuellen Termine vorhanden

»Tear down the Walls!« So lautet der Aufruf des JFW 2020, inspiriert von der einstigen Aufforderung des US-Präsidenten Ronald Reagan, die Berliner Mauer niederzureißen. Welche physischen, welche geistigen Mauern sollen heute abgetragen werden?

 

Wir verstehen unser vielgestaltiges Programm als Plädoyer für eine humanistische Gesellschaft, als Mahnung gegen Ausgrenzung und menschenverachtende Diskriminierung. Noch gibt es ZeitzeugInnen der Schoah, die davon berichten können, welch verheerende Folgen eine Politik der Spaltung schon einmal gebracht hat. Es gibt aber auch heute immer mehr, oft junge Menschen, die uns über ihre harten Schicksale und unmenschlichen Erlebnisse berichten, sei es aus Kriegs- und Notgebieten, auf der Flucht oder aus vermeintlich sicheren Zufluchtsorten.


Jüdisches Filmfestival Wien

Vom 7. bis 21. Oktober 2020

Vorführungen im METRO Kinokulturhaus vom 16. bis 18. Oktober

Ticketreservierung

reservierung@filmarchiv.at
+43 1 512 18 03 (täglich 14:00–21:00)

Es gelten die Preise des Festivals

Covid-19: Bitte geben Sie bei der Reservierung den gewünschten Sitzplatz  an.

Zum Sitzplan

Spielort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Infos zum Programm und weitere Spielstätten auf der Webseite des Festivals

Read More

Anlässlich des Gedenkens an 75 Jahre Kriegsende zeigen wir Filme, die seit den schwierigen Nachkriegsjahren bis zum Mauerfall entstanden, sowohl im Westen Deutschlands, vornehmlich durch Artur Brauners CCC-Film, als auch im Osten durch die DEFA.

 

Unser Schwerpunkt Jüdische Persönlichkeiten widmet sich heuer besonders den kreativen Geistern, darunter ungewöhnlich viele Frauen, die mit Energie und Durchhaltevermögen ihre Ziele erreichten. Neue israelische Filme unterhalten und sparen dabei unbequeme Themen nicht aus. Ausgesuchte Filme sind vom 16. Bis 18. Oktober im METRO Kinokulturhaus zu sehen.

Zurück