, , , ,

EKSTASE

24,90

Blu-ray/DVD mit Booklet und Bonusmaterial

Sprache: Deutsch
Untertitel: Deutsch und Englisch

Gustav Machatýs Meisterwerk EKSTASE erregte bei seinem Erscheinen mit seinen Nacktszenen Skandale und die Geschichte seiner Zensur bis hin zur systematischen Vernichtung von Filmkopien steht mittlerweile paradigmatisch für die Verdunkelung des gesellschaftlichen Klimas im Europa des aufkeimenden Faschismus. In einem internationalen Restaurierungsprojekt ist es dem Filmarchiv Austria gelungen, zahlreiche Originalquellen in einer Neurekonstruktion zu vereinen und seine Ursprungsfassung wiederherzustellen. Mittels digitaler Restaurierung konnten die herausragende Bildkomposition dieses Klassikers und Jan Stallichs kongeniale Kameraarbeit - erstmals im unbeschnittenen Originalformat - aus den Originalquellen herausgearbeitet werden. In einer quellenkritischen Archivedition werden dabei auch die Zensurvarianten vorgelegt, die zeige, dass das Skandalon EKSTASE sich nicht nur an der Darstellung der Sexualität aus der Perspektive einer Frau entzündeten, sondern auch an Machatýs Entwurf einer freibestimmten Mutterschaft, die traditionelle Rollenbilder kritisch hinterfragte.

Hauptfilm:
EKSTASE (A 1933, 87 Min.)
Bonus:
SYMPHONIE DER LIEBE (D 1935, 75 Min.)
Schlusssequenz – Quellenvergleich
Ausschnitte aus der französischen Fassung
Vergleich EKSTASE – SYMPHONIE DER LIEBE
Schlusssequenz – Kopie der Cinémathequé Suisse

 

© Filmarchiv Austria, 2021