Film | Universität
 

ISRAELI LGBTQI CINEMA

17.3.–12.5.2020

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

Anhand von sieben Spielfilmen, die in den vergangenen 40 Jahren entstanden sind, und einem zeitlich übergreifenden Dokumentarfilm werden aktuelle Fragen und Probleme des israelischen LGBTQI-Cinema diskutiert. Der Fokus liegt auf ästhetisch herausragenden Filmen, die sich mit sexuellen Identitäten, Körperpräsentationen, Gender, Traumaverarbeitung, Religion und dem Spannungsfeld zwischen jüdischen und nichtjüdischen ProtagonistInnen visuell und narrativ auseinandersetzen. Das kritische Potenzial der zu diskutierenden Spielfilme zeigt sich insbesondere darin, dass sie als Teil des israelischen Mainstreamkinos auch aktuelle gesellschaftliche Diskurse beeinflussen.

 

Die Lehrveranstaltung ist anrechenbar für das Erweiterungscurriculum Jüdische Kulturgeschichte in Film und Medien.


Israeli LGBTQI Cinema

17. März bis 12. Mai 2020
Ein Programm der Reihe Film | Universität

Kurator

Frank Stern

Ticketreservierung

reservierung@filmarchiv.at
+43 1 512 18 03 (täglich 14:00–21:00)

Spielort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Mehr lesen

Im Zentrum der Filme stehen Veränderungen im Generationenverhältnis, transgenerationelle Übertragungen, Entwicklungen im Verhältnis von Weiblichkeit und Männlichkeit, Geschlechterbeziehungen und nicht-binäre Identitätsbestimmungen. Die gezeigten Arbeiten sind sowohl Spiegel der kulturellen, gesellschaftspolitischen und ästhetischen Entwicklung in Israel heute als auch ein repräsentativer Beitrag zur globalen Entwicklung des Queer Cinema. (Frank Stern)

Zurück

Alle Filme der Reihe
Israeli LGBTQI Cinema

In Kooperation mit