Retrospektiven
 

ÖSTERREICH: EINE KOMÖDIE

Von der Stummfilmzeit bis heute

7.12.2018–9.1.2019

Wie schon der Volksmund sagt: Lachen ist gesund, und so unternimmt das Filmarchiv Austria zum Jahresabschluss eine Reise in die Geschichte der Königsdisziplin des Kinos: der Komödie. Knapp 40 Werke – vom Anbeginn der Kinematografie bis heute – geben einen Überblick darüber, wie die heimische Filmlandschaft in den letzten etwas mehr als 100 Jahren ihr Publikum zum Lachen brachte.

 

Die Retrospektive ist der erste, überblicksartige Baustein einer zweiteiligen Schau zur österreichischen Filmkomödie, die Ende 2019 mit einem weiteren, von thematischen Schwerpunkten geprägten Programm fortgesetzt wird.


Österreich: Eine Komödie

Retrospektive von 7. Dezember 2018 bis 9. Jänner 2019

Kurator

Florian Widegger

Ticketreservierung

reservierung@filmarchiv.at
+43 1 512 18 03 (täglich 15:00-21:00)

Spielort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Mehr lesen

Dass die österreichische (wie auch die deutsche) Komödie international im Vergleich zu ihren ernsthaften Gegenparts nicht wahrgenommen wird, mag viele Gründe haben. »Unser« Humor scheint – anders als in den USA oder Frankreich – bereits von vornherein auf einen bestimmten (nämlich heimischen) Kinomarkt zugeschnitten zu sein, und die Chancen, über kulturelle wie sprachliche Grenzen hinaus zu reüssieren, sind gering. Dennoch ist die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Genres vielfältig und ergiebig, denn die österreichische Komödie ist mehr als nur Kabarettfilm.

 

Lange vor Laurel & Hardy etablieren sich Cocl & Seff als eines der ersten Slapstickduos der Filmgeschichte. Hans Moser grantelt sich über Jahrzehnte in die Herzen seines Publikums und gilt noch heute als Inbegriff des Wiener Volksschauspielers. Mit dem Wirtschaftsaufschwung der 1950er-Jahre halten die unbekümmerten Sonnyboys und Schlagersternchen Einzug in die heimischen Kinos. Als man vom Verkleidungs- und Verwechslungsklamauk langsam genug hat, findet eine jüngere Generation neue Formen der Unterhaltung und bettet diese – bis heute – in zeitgenössische Lebensrealitäten ein.

 

Weder ist es die Intention dieser Zusammenstellung, die »besten österreichischen Komödien« zu küren, noch eine Art Kanon festzuschreiben. Vielmehr: neugierig zu sein, abseits des Wegesrands zu blicken, und vor allem, sich nicht an die Unterscheidung von Hoch- und Popkultur zu klammern. Zu entdecken gibt es da wie dort eine Menge. Und zu lachen auch! (Florian Widegger)

Zurück

PROGRAMM-HIGHLIGHTS

7.12., 19:30  MUTTERTAG in Anwesenheit von Roland Düringer, Harald Sicheritz und weiteren Gästen
8.12., 17:30  KOMM, SÜSSER TOD in Anwesenheit von Wolfgang Murnberger
8.12., 20:30  DIE UNABSICHTLICHE ENTFÜHRUNG DER ELFRIEDE OTT in Anwesenheit von Michael Ostrowski und Andreas Prochaska
9.12., 17:30  WENN MEIN SCHÄTZCHEN AUF DIE PAUKE HAUT in Anwesenheit von Otto Retzer
9.12., 20:30  INDIEN in Anwesenheit von Josef Hader und Paul Harather
9.12., 20:30  HARRI PINTER, DRECKSAU in Anwesenheit von Andreas Schmied
20.12., 20:30  DIE MIGRANTIGEN in Anwesenheit von Arman T. Riahi und Faris Endris Rahoma

Alle Filme der Retrospektive
Österreich: Eine Komödie