ViennAthens 2019

ViennAthens wurde gegründet, um einen Brückenschlag zwischen Griechenland und Österreich zu schaffen. Das gegenseitige Verständnis soll gefestigt und europäische Zusammengehörigkeit – historisch wie gegenwärtig – bewusst gemacht werden. Das Ziel: Unterschiede und Gemeinsamkeiten als gleich wertvoll für das Leben im gemeinsamen Haus Europa anzuerkennen.

 

Die Themen des Jahres 2019 sind Migration und Umwelt, wobei beide Phänomene in vielerlei Hinsicht als miteinander verbunden gesehen werden. Insbesondere der Begriff »Umwelt« wird weiter als üblich gefasst. Im Zentrum der Veranstaltungen stehen außergewöhnliche Filme griechischer und österreichischer Provenienz, die sich auf unterschiedliche Weise und von unterschiedlichen Standpunkten aus mit den genannten Themenfeldern befassen. Um diese gruppieren sich Diskussionsrunden und Vorträge mit namhaften Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft und Kunst.


Viennathens

25. bis 27. November 2019

Ticketreservierung

reservierung@filmarchiv.at
+43 1 512 18 03 (täglich 14:00-21:00)

Spielort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Programminfos

ab Anfang November auf der Webseite des Veranstalters

Mehr lesen

Eine wichtige Perspektive der Veranstaltung ist es, diese Fragen letztlich nicht als nur nationale Anliegen, sondern als gesamteuropäische (und darüber hinausgehend) zu begreifen. Dass dieser Blick auf die Dinge von Österreich aus geschieht, hat auch historische Gründe. Seit Jahrhunderten hat die griechische Gemeinde in Wien ihr Zentrum im ersten Bezirk, rund um die beiden griechischen Kirchen: Von hier gingen Ende des 18. Jahrhunderts die Gedanken für ein unabhängiges Griechenland aus, im Rahmen der Utopie eines Bundes demokratischer Staaten im südöstlichen Mittelmeerraum – als Idee ein Vorläufer der Europäischen Union.

Zurück