Peter Handke

WUNSCHLOSES UNGLÜCK | FORUM DICHTER GRAZ

Regie:
Wolfgang Glück | Ferry Radax
Jahr:
1974 | 1967
Land:
A



WUNSCHLOSES UNGLÜCK:

BUCH:
Harald Zusanek, nach Ausschnitten aus der Erzählung von Peter Handke
KAMERA:
Xaver Schwarzenberger, Walter Wirsta, Ernst Papp, Klaus de Zwan
MIT:
Helmut Lohner

LÄNGE:
55 min
FORMAT:
Farbe, Beta-SP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

FORUM DICHTER GRAZ:

BUCH:
Ferry Radax
KAMERA:
Peter Kodera

LÄNGE:
42 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Für die Fernsehreihe »Literatur im Bild« verfilmt Wolfgang Glück Handkes wohl bekannteste Erzählung, Wunschloses Unglück, die nichts weniger ist als die Aufarbeitung des Selbstmords der eigenen Mutter. Helmut Lohner führt vorlesend, einem Nachrichtensprecher gleich, durch eine illustrierende Materialsammlung. Poetische, eindringliche, fast schon grausame Bilder wechseln sich mit der sterilen Studioszenerie ab: die ernüchternde Vermessung einer Ausweglosigkeit, das lebenslange Leiden an der Beengtheit der Verhältnisse – ein zeitlos bedrückender Film. Anschließend porträtiert Ferry Radax auf experimentierfreudige Art und Weise eine neue Generation junger SchriftstellerInnen, die das 1959 gegründete Forum Stadtpark prägen sollten. Zwei Filme aus der Aufbruchszeit im ORF. (red)