HEIMATFILM

WHERE I BELONG – Director’s Cut

Regie:
Fritz Urschitz
Jahr:
2013/15
Land:
A/GB

BUCH:
Fritz Urschitz
KAMERA:
Duli Diemannsberger
MUSIK:
Claus O. Riedl, John Hannon
MIT:
Natalie Press, Matthias Habich, Johannes Krisch, Priscilla Gray, Fiona Macrae, Branko Samarovski, Karl Fischer

LÄNGE:
90 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
SO 16.9.: Österreich-Premiere in Anwesenheit von Fritz Urschitz

London 1959. Die junge Rosemarie arbeitet als Verkäuferin und macht einen Kurs für Sekretärinnen. Ihr Vater Friedrich, der seit Jahren um Restitution seines Eigentums kämpft, versinkt mehr und mehr im Gestern. Früher einmal, in Österreich vor dem Krieg, hat die Familie Kohschitz etwas dargestellt; heute lebt sie in einem Häuschen an der Peripherie mit Plumpsklo im Garten. Eines Abends steht der gut situierte und charmante Anton vor ihrer Tür. Die Begegnung mit Friedrichs altem Freund löst ein Gefühlschaos aus Liebe, Verlust und Sehnsucht aus. WHERE I BELONG, das Spielfilmdebüt des in England lebenden Steirers Fritz Urschitz, ist ein Period Picture von gespenstischer Aktualität: eine Geschichte von »Continental Britons«, die auf der Suche nach Heimat sind, nach einem Ort, zu dem sie gehören. (Michael Omasta)