Karl Freund

VARIETÉ

Regie:
E. A. Dupont
Jahr:
1925
Land:
D

BUCH:
Leo Birinski, E. A. Dupont, nach dem Roman Der Eid des Stefan Huller von Felix Holländer
KAMERA:
Karl Freund, Carl Hoffmann
MIT:
Emil Jannings, Lya de Putti, Warwick Ward, Maly Delschaft, Kurt Gerron, Georg John, Trude Hesterberg

LÄNGE:
88 min
FORMAT:
viragiert, DCP
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel
Restaurierte Fassung
Mit einer Einführung von Fumiko Tsuneishi und Live-Musikbegleitung von Benedikt Vecsei
Freier Eintritt für FAA-Clubmitglieder

VARIETÉ erzählt die tragische Geschichte des Mörders »Boss« Huller, der nach zehn Jahren Haft die Aussicht auf eine Begnadigung bekommt. Dafür muss er das Schweigen über seine Tat beenden. Gesühnt schildert er dem Gefängnisdirektor seine Geschichte, die im Film in langen Rückblenden erzählt wird: Boss, einstmals ein berühmter Trapezkünstler, ist nach einem Unfall zum Schaubudenbesitzer auf der Reeperbahn abgestiegen. Für die verführerische Tänzerin Berta-Marie verlässt er Frau und Kind. Doch diese beginnt mit dem Artisten Artinelli eine Affäre. Die digitale Neurestaurierung des UFA-Klassikers erfolgte 2015 durch das Filmarchiv Austria in Kooperation mit der Murnau-Stiftung und erlebte auf der Berlinale eine gefeierte Welturaufführung. (red)