CONRAD VEIDT

UNHEIMLICHE GESCHICHTEN

Regie:
Richard Oswald
Jahr:
1919
Land:
D

BUCH:
Robert Liebmann, Richard Oswald, nach den Erzählungen Die Erscheinung von Anlema Heine, The Black Cat von E. A. Poe, The Suicide Club von Robert Louis Stevenson
KAMERA:
Carl Hoffmann
MIT Anita Berber, Reinhold Schünzel, Conrad Veidt, Hugo Döblin, Paul Morgan, Georg John, Bernhard Goetzke

Länge:
108 min
Format:
Farbe, 35mm
Fassung:
deutsche Originalfassung

In einem Bücherantiquariat steigen nächtens Tod (Conrad Veidt), Teufel (Reinhold Schünzel) und eine Dirne (die nicht zuletzt wegen ihrer Nackttänze skandalumwitterte Anita Berber) aus drei Gemälden, um ein wenig herumzustöbern und sich an mysteriösen Geschichten zu freuen. Das Trio spielt auch in den jeweiligen Erzählungen, die sich alptraumthematisch um Mord, Paranoia oder Verstandesverlust drehen, die zentralen Rollen. Veidt erntete für seine packende und mimisch feine Darstellung der düsteren Gestalten großes Kritikerlob, Der Kinematograph sah sogar »ureigenstes Filmland« betreten. (Silvia Breuss)

 

Mit Live-Musikbegleitung von Florian C. Reithner.