Kino wie noch nie

TOMBOY

Regie:
Céline Sciamma
Jahr:
2011
Land:
F

BUCH:
Céline Sciamma
KAMERA:
Crystel Fournier
MUSIK:
Para One
MIT:
Zoé Héran, Malonn Lévana, Jeanne Disson, Sophie Cattani, Mathieu Demy

LÄNGE:
84 min
FORMAT:
Farbe, digital
FASSUNG:
französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
  • Sticker Sciamma

Die Suche nach der eigenen Identität, das kindliche Hinterfragen und Überschreiten von erwachsenen Normen, Vorurteilen und Grenzen steht im Mittelpunkt des mit Sensibilität und Feingefühl inszenierten Dramas um ein Mädchen, das sich nach einem Umzug als Junge neu (er)findet. Ein wichtiger und wuchtiger Film, vor allem in Zeiten, in denen sich reaktionäre Kräfte erneut aufbäumen, um die physische und psychische Autonomie von transgeschlechtlichen Menschen infrage zu stellen. (Kristina Höch)