Zeitenwende 1918

TKO PJEVA ZLO NE MISLI

Regie:
Krešimir »Krešo« Golik
Jahr:
1970
Land:
YU

BUCH:
Krešo Golik, Ivo Škrabalo, Vjekoslav Majer, nach seiner Erzählung Iz dnevnika malog Perice
KAMERA:
Ivica Rajković
MUSIK:
Živan Cvitković
MIT:
Franjo Majetić, Mirjana Bohanec, Relja Bašić, Mia Oremović, Tomislav Žganec, Vida Jerman

LÄNGE:
85 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
serbokroatische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Vorfilm:
AUFNAHMEN AUS KROATIEN 1904–1920
Jahr:
1920
LAND:
HR
Länge:
19 min
FORMAT:
s/w, digital
FASSUNG:
serbokroatische Originalfassung

Milieustudie vom kroatischen Kleinbürgertum der Zwischenkriegszeit. Krešo Golik nähert sich der Familie Šafranek über den Blickwinkel des kleinen Sohnes Perica. Im Zagreb der anbrechenden 1930er-Jahre ist Pericas junge, attraktive Mutter Ana der Ehe mit dem älteren Franjo überdrüssig geworden. Als der Dandy Fulir auftaucht, zeigt sich Ana einem Flirt nicht abgeneigt, und der Charmeur erobert ihr Herz. Franjo ersinnt nun eine Idee, wie man den Nebenbuhler los werden könnte … Im Vorfilm: Bilddokumente, die das Leben in Kroatien zu jener Zeit erschließen. (Helmut Pflügl)