CONRAD VEIDT

THE WANDERING JEW

Regie:
Maurice Elvey
Jahr:
1933
Land:
GB

BUCH:
H. Fowler Mear, nach dem gleichnamigen Theaterstück von E. Temple Thurston
KAMERA:
Sydney Blythe
MIT:
Conrad Veidt, Marie Ney, Cicely Oates, Anne Grey, Bertram Wallis, Joan Maude, John Stuart, Peggy Ashcroft, Francis L. Sullivan, Felix Aylmer

Länge:
102 min
Format:
s/w, 35mm
Fassung:
englische Originalfassung

Beginnend mit der Zeit der Kreuzigung Jesu bis hin zur Inquisition zeigt der Film die Geschichte eines ganzen Volkes anhand des »Ewigen Juden«, der rastlos durch die Jahrhunderte zieht. »Eine der schönsten und komplexesten Rollen, die man sich als Schauspieler wünschen kann«, schwärmte Veidt. 1933 am Höhepunkt seiner Popularität, ist er ebenso wie die Figur (bzw. vier Ausprägungen einer Figur) ein Wandernder zwischen mehreren Welten. Denn inzwischen ist er auch in Großbritannien ein gefragter Charakterdarsteller, was in seiner Heimat, insbesondere hinsichtlich seiner Rollenwahl, immer argwöhnischer betrachtet wird … (Florian Widegger)