Punk Cinema

THE DECLINE OF WESTERN CIVILIZATION

Regie:
Penelope Spheeris
Jahr:
1981
Land:
US

KAMERA:
Steve Conant
MIT:
The Alice Bag Band, Claude Bessey, Black Flag, Don Bolles, Philo Cramer, Circle Jerks, The Bags, Catholic Discipline, X, Fear, The Germs

LÄNGE:
100 min
FORMAT:
Farbe und s/w, 35mm
FASSUNG:
englische Originalfassung
SO 8.9.: In Anwesenheit von Scott McCloud (Soul Side, Girls Against Boys)

Der erste Teil der epochalen DECLINE-Trilogie handelt von der Glanzzeit der Punkszene im Los Angeles der späten 1970er-Jahre und ist die erste und bis heute legendärste Punk-Doku. Sie zeigt die Bands, Fanzine-Journalisten und das Publikum, die alle zur wilden Vitalität der Westküstenmetropole beigetragen haben. Das Herz des Films sind die herrlich unpolierten Auftritte von Künstlern wie den Germs, Black Flag, X oder den Circle Jerks. Das daraus resultierende Kompendium förderte eine Neubelebung des US-Punk, startete Spheeris’ unvorhersehbaren Höhenflug zu Blockbustererfolgen (WAYNE’S WORLD) und erhielt die denkbar unfreiwilligste Unterstützung für ein solches Unterfangen – den öffentlichen Zorn des später in Ungnade gefallenen LAPD-Chefs Daryl Gates. (Neil Young)