Österreich: Eine Komödie

SILENT COMEDIANS II: RARITÄTEN UND FRAGMENTE

Regie:
Div.
Jahr:
ca. 1914–1923
Land:
A | A/F



[TUMMEL DICH, SCHAN’L, SONST G’SCHIEHT A UNGLÜCK]:

JAHR:
ca. 1914
LAND:
A
LÄNGE:
ca. 3 min
FORMAT:
viragiert, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

HAB’NS KAN’ DRAGONER G’SEH’N?:

JAHR:
1918
LAND:
A
LÄNGE:
ca. 2 min
FORMAT:
viragiert, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

ER IST PAPA:

JAHR:
1918
LAND:
A
LÄNGE:
ca. 2 min
FORMAT:
viragiert 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

[DIE MILLIONENBRAUT]:

JAHR:
ca. 1918
LAND:
A
LÄNGE:
ca. 16 min
FORMAT:
viragiert, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

LÄNGLICH ALS WUNDERKNABE:

JAHR:
1921
LAND:
A
LÄNGE:
ca. 34 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

TANTE MONIKA:

JAHR:
ca. 1922
LAND:
A
LÄNGE:
ca. 7 min
FORMAT:
viragiert, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

[MEISTERSCHAFTSLIGAKAMPF ZWISCHEN FUSSBALLKLUB »FLIEGENGIGERL« UND SPORTKLUB »HAUDANEBEN«]:

JAHR:
1922
LAND:
A
LÄNGE:
ca. 11 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

TUTANKHAMEN:

JAHR:
1923
LAND:
A/F
LÄNGE:
ca. 28 min
FORMAT:
viragiert, 35mm
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

Gesamtlänge:
ca. 103 min
Mit einer Einführung von Nikolaus Wostry

Eine Auswahl an teils seit ihrer Entstehung nicht mehr gezeigten Kurzfilmen bzw. das, was von ihnen nach fast 100 Jahren übrig blieb. Einige sind kommerziell inszeniert, manch andere, wie etwa TANTE MONIKA, mehr eine Arbeit von Liebhabern. LÄNGLICH ALS WUNDERKNABE gehört zu einer Reihe um Regisseur und Schauspieler Karl Leitner, der als »Longinus Länglich« groben Schabernack mit seiner Umgebung treibt. Ein Chaplin-Imitator stiftet bei einem Fußballspiel im Stadion Verwirrung. Zum Abschluss ein parodistischer Traum im alten Ägypten, das der französische Komiker Raymond Dandy in Österreich wieder auferstehen lässt: Zur Illusion von Exotik reichen Sarkophage, Fantasiekostüme und eher chinesisch anmutende Vasen. (red)