SUCHE ARBEIT, MACHE ALLES

POSTADRESSE: 2640 SCHLÖGLMÜHL

Regie:
Egon Humer
Jahr:
1990
Land:
A

BUCH:
Egon Humer
KAMERA:
Peter Freiß

Länge:
82 min
Format:
Farbe, DCP
Fassung:
Deutsche Originalfassung
Mit einer Einführung von Vrääth Öhner.

1982 wird die Papierfabrik Schlöglmühl im südlichen Niederösterreich stillgelegt. Der gesamten Siedlung ist die Lebensgrundlage entzogen, 269 ArbeitnehmerInnen bleiben ohne Job zurück. Ein Mann berichtet von einer vereitelten gewerkschaftlichen Aktion gegen die Betriebsschließung. Aus der Chronik einer Einwohnerin erfährt man von dem gescheiterten Selbstmordversuch einer Frau. Viele schämen sich, in Schlöglmühl zu leben. Beklemmend und beeindruckend zugleich: die Offenheit und Verzweiflung, mit der manche BewohnerInnen gegen ihre Sprachlosigkeit, Ohnmacht und Ausgrenzung ankämpfen. Während langsame Kamerafahrten dem fast »verwunschenen Ort« – mit seinen maroden Werkswohnungen und den heruntergewirtschafteten Fabriksgebäuden – nachspüren, werden im Off Briefe, Tagebuchaufzeichnungen oder Zitate der Studie Die Arbeitslosen von Marienthal verlesen. (Brigitte Mayr)