Zeitenwende 1918

PADUREA SPÂNZURAŢILOR

Regie:
Liviu Ciulei
Jahr:
1965
Land:
RO

DEUTSCHER TITEL:
WALD DER GEHENKTEN
BUCH:
Titus Popovici, nach dem gleichnamigen Roman von Liviu Rebreanu
KAMERA:
Ovidiu Gologan
MUSIK:
Theodor Grigoriu
MIT:
Victor Rebengiuc, Liviu Ciulei, Ana Széles, György Kovács

LÄNGE:
158 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
rumänische Originalfassung mit englischen Untertiteln

Vorfilm:
RAZBOIUL NOSTRU SFÂNT
DEUTSCHER TITEL:
UNSER HEILIGER KRIEG
JAHR:
1920
LAND:
RO 1920

LÄNGE:
13 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
rumänische Originalfassung mit englischen Untertiteln

Rumäniens erster internationaler Erfolg: Regiepreis in Cannes. Ein rumänischer Offizier der K.-u.-k.-Armee soll Zivilisten hinrichten, doch er weigert sich. Ciulei stürzt seinen Oberleutnant Bologa in ein düsteres Gewissensdrama, das in ein breit ausgemaltes Zeitpanorama eingebunden erscheint. Die Restaurierung der Kinokopie konnte bis heute nicht fertiggestellt werden, aber das Werk ist in Originallänge zu sehen. Im Vorfilm: Mobilmachung in Rumänien 1916. Truppen marschieren an die Front, der König auf Visit, in einer Gefechtspause wird ein Pianokonzert improvisiert. (Helmut Pflügl)