Kino wie noch nie

MONSOON WEDDING

Regie:
Mira Nair
Jahr:
2001
Land:
US/IND/F/D

BUCH:
Sabrina Dhawan
KAMERA:
Declan Quinn
MUSIK:
Mychael Danna
MIT:
Naseeruddin Shah, Lillete Dubey, Vasundhara Das, Parvin Dabas, Vijay Raaz, Tilotama Shome

LÄNGE:
114 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
Originalfassung (Englisch/Hindi) mit deutschen Untertiteln
  • Sticker Weltkino

Eine Familie am Rande des Nervenzusammenbruchs: Für Aditis Hochzeit kommt die Verwandtschaft aus allen Teilen der Welt in Delhi zusammen. Da treffen nicht nur unterschiedliche Menschen, Generationen und Schicksale, sondern vor allem das traditionelle und moderne Indien aufeinander. Im tragikomischen Chaos droht zu allem Überfluss der Monsunregen das Fest buchstäblich ins Wasser fallen zu lassen … Mira Nairs zweiter Spielfilm wurde mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet, erhielt begeisterte Kritiken und war (obwohl kein Bollywoodfilm) mitverantwortlich für den Boom des indischen Kinos im Westen zu Beginn des Jahrtausends: Eine Sensation, die immer wieder aufs Neue verzaubert und berührt. (Florian Widegger)