Klaus Maria Brandauer

MARIO UND DER ZAUBERER

Regie:
Klaus Maria Brandauer
Jahr:
1994
Land:
A/F/D 1

BUCH:
Burt Weinshanker, nach dem Roman von Thomas Mann
KAMERA:
Lajos Koltai
MUSIK:
Christian Brandauer
MIT:
Julian Sands, Anna Galiena, Klaus Maria Brandauer, Jan Wachtel, Nina Schweser, Pavel Greco, Rolf Hoppe

LÄNGE:
127 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Der Schriftsteller Fuhrmann verbringt mit seiner Familie Ende der 1920er-Jahre in einem beschaulichen Örtchen in Süditalien den Sommer – wie auch der berühmte Zauberkünstler Cipolla. Er besitzt die Fähigkeit, Menschen in seinen Bann zu ziehen und völlig willenlos zu machen. Bei einer seiner Shows kommt es zu einer Katastrophe … Wieder übernimmt der Regisseur die Rolle des charismatischen Verführers auf der Bühne. Brandauers zweite Regiearbeit ist eine in gleißendes Sommerlicht getauchte Parabel, der Befund einer Gesellschaft, die vom Virus Faschismus längst infiziert ist. (Florian Widegger)