VEIT HEIDUSCHKA

LA PIANISTE

Regie:
Michael Haneke
Jahr:
2001
Land:
A/F

Deutscher Titel:
DIE KLAVIERSPIELERIN
BUCH:
Michael Haneke, nach dem gleichnamigen Roman von Elfriede Jelinek
KAMERA:
Christian Berger
MUSIK:
Francis Haines
MIT:
Isabelle Huppert, Benoît Magimel, Annie Girardot, Anna Sigalevitch, Susanne Lothar, Udo Samel, Georg Friedrich, Michael Schottenberg

Länge:
130 min
Format:
Farbe, 35mm
Fassung:
Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Erika hat es weit gebracht. Die gesellschaftliche Anerkennung und das sichere Einkommen als Professorin am Konservatorium sollen sie für ihre entgangene Weltkarriere als Pianistin entschädigen. Das Bett teilt sie sich mit ihrer kontrollsüchtigen Mutter, bis sie eines Tages den jungen Studenten Walter kennen und auf abartige Weise lieben lernt … Es sind vor allem Fluchtbewegungen, die Haneke in gewohnt kühlen und distanzierten Bildern von seiner Klavierspielerin zeichnet, gnadenlos virtuos von Isabelle Huppert dargestellt. Mit Bildern, so verstörend wie Jelineks Sprache, führt er das neurotische Treiben seiner Heldin vor. (red)