25 Jahre Amour Fou

KURZFILMPROGRAMM: THE MAGNIFICENT SEVEN

Regie:
Diverse
Jahr:
Diverse
Land:
Diverse



NEBEL:

REGIE:
Matthias Müller
JAHR:
2000
LAND:
LUX/D/A

LÄNGE:
12 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

YES? OUI? JA?:

REGIE:
Thomas Draschan
JAHR:
2002
LAND:
A/D

LÄNGE:
4 min
FORMAT:
Farbe, 16mm (aus der Sammlung des Österreichischen Filmmuseums)
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

PHANTOM FREMDES WIEN:

REGIE:
Lisl Ponger
JAHR:
1991–2004
LAND:
A

LÄNGE:
27 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

CASTING A WOMAN:

REGIE:
Koxi
JAHR:
2016
LAND:
LUX

LÄNGE:
16 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

TO THE HAPPY FEW:

REGIE:
Thomas Draschan
JAHR:
2003
LAND:
A/D

LÄNGE:
4 min
FORMAT:
Farbe, 16mm (aus der Sammlung des Österreichischen Filmmuseums)
FASSUNG:
ohne Dialog

GRANICA:

REGIE:
Eni Brandner
JAHR:
2009
LAND:
A

LÄNGE:
6 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

FAST FILM:

REGIE:
Virgil Widrich
JAHR:
2003
LAND:
A/LUX

LÄNGE:
14 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
ohne Dialog

Gesamtlänge:
83 min
In Anwesenheit von Eni Brandner, Virgil Widrich, Lisl Ponger und Thomas Draschan

Sieben ausgewählte Arbeiten aus dem schier unendlichen Fundus an Kurzfilmen, den die Amour Fou vor allem zu Beginn ihrer Entstehung produziert hat. Auf nahezu spielerische Weise verhandeln sie Sprache, Formen, Farben, Kultur, Technik und Überliefertes, dichten es um ins Medium Film und schaffen so radikal Neues. Ein Programm für Auge, Hirn und Herz, in dem sich auf miniaturhafte Weise ein ganzer Kosmos erschließen lässt. (Florian Widegger)