VEIT HEIDUSCHKA

KUMA

Regie:
Umut Dağ
Jahr:
2012
Land:
A

BUCH:
Petra Ladinigg
KAMERA:
Carsten Thiele
MUSIK:
Iva Zabkar
MIT:
Nihal Koldas, Begüm Akkaya, Vedat Erincin, Murathan Muslu, Alev Irmak

Länge:
93 min
Format:
Farbe, 35mm
Fassung:
Originalfassung mit deutschen Untertiteln

In einem kleinen Dorf in der Türkei wird Hochzeit gefeiert. Die 19-jährige Ayse heiratet den Studenten Hasan und kehrt mit ihm zurück nach Wien, wo sich alles als Scheinehe entpuppt. Denn »Schwiegermutter« Fatma, in deren Leben traditionelle Werte einen großen Platz einnehmen, hat sie zur Kuma – zur Zweitfrau – ihres Ehemannes Mustafa auserkoren. Sie selbst hat Krebs und glaubt, nicht mehr lange für die Familie sorgen zu können. Als Mustafa unerwartet stirbt, wird der Familienzusammenhalt, der durch vorausgegangene Konflikte zahlreiche Risse aufweist, auf eine harte Probe gestellt. (Kristina Höch)