Kino wie noch nie 2018

KOYAANISQATSI

Regie:
Godfrey Reggio
Jahr:
1982
Land:
US

BUCH:
Ron Fricke, Michael Hoenig, Godfrey Reggio, Alton Walpole
KAMERA:
Ron Fricke
MUSIK:
Philipp Glass

LÄNGE:
82 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
ohne Dialog

Manchmal brauchts einfach Filme, die einem die Festplatte im Kopf formatieren und nach denen man sich wieder mit neuem Blick auf die Entdeckungsreise Kino begeben kann. KOYAANISQATSI ist so ein Film. Sein Titel, ein Wort in der Sprache der Hopi-Indianer, beschreibt ein Leben, das aus der Balance geraten ist. Godfrey Reggio findet dafür Bilder, bei denen man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt: von der Einfachheit eines Wolkengebildes über die Geschwindigkeit des innerstädtischen Verkehrs hin zu Hochhaussprengungen und Raketenstarts. Philipp Glass’ minimalistisch-mitreißende Musikuntermalung tut ihr Übriges: ein ganzheitliches Kinoerlebnis! (Florian Widegger)