Zeitenwende 1918

KONEC STARÝCH ČASŮ

Regie:
Jiří Menzel
Jahr:
1989
Land:
ČSSR

DEUTSCHER TITEL:
ENDE DER ALTEN ZEITEN
BUCH:
Jiří Blažek, Jiří Menzel, nach dem gleichnamigen Roman von Vladislav Vančura
KAMERA:
Jaromír Šofr
MUSIK:
Jiří Šust | MIT

LÄNGE:
93 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
tschechische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Böhmen in den frühen Twenties: Alte Zeiten enden immer wieder. Die alten Zeiten, die der Romancier Vančura meinte, waren jene, die der Weltkrieg 1918 mit sich ins Grab nahm. Dieser Schriftsteller, der 1932 selbst mit VOR DER REIFEPRÜFUNG einen zeitkritischen Film zur tschechischen Kinogeschichte beisteuerte, war neben Bohumil Hrabal ein weiterer beliebter Stofflieferant für die Regisseure des Prager Frühlings: Ein neureicher Witwer möchte ein Schloss erwerben und sucht Verbündete für seinen Plan. Menzel führt in dieser burlesken Komödie aber einen Kontrahenten ein, der diese Pläne konterkariert. (Helmut Pflügl)