Veit Heiduschka

JEDERMANNS FEST

Regie:
Fritz Lehner
Jahr:
2002
Land:
A/D/F

BUCH:
Fritz Lehner
KAMERA:
Gernot Roll, Wolfgang Treu
MUSIK:
Peter Ponger
MIT:
Klaus Maria Brandauer, Juliette Greco, Sylvie Testud, Otto Tausig, Alexa Sommer

Länge:
173 min
Format:
Farbe, 35mm
Fassung:
Originalfassung

»Ich wollte, im Gegensatz zum Domplatz in Salzburg, wo die Distanz zur Festtafel eine sehr große ist, die Möglichkeit der Kamera nützen, um den Zuschauer direkt an die Tafel zu setzen.« (Fritz Lehner) Modeschöpfer Jan Jedermann ist in Wien allseits bekannt, aber das reicht ihm nicht. Auch in Frankreich will er sich einen Namen machen und plant ein opulentes Fest, um die einflussreichste Frau der französischen Modeindustrie zu beeindrucken. Mit seinem roten Ferrari rauscht er durch die Landschaft, bis ein Hund der Fahrt ein jähes Ende bereitet. Die letzte Nacht in Jedermanns Leben bricht an. (Kristina Höch)