Zeitenwende 1918

HISTORISCHE BILDER AUS ITALIEN

Regie:
Armando Brunera | Federazione Cinematografica Italiana (Produktion)
Jahr:
1915 | 1921
Land:
I


LA SAMARITANA:

DEUTSCHER TITEL:
DIE SAMARITERIN
REGIE:
Armando Brunera
JAHR:
1915
LAND:
I
MIT:
Delia Bicchi, Leo Cavallari, Vittorina Moneta

LÄNGE:
27 min
FORMAT:
viragiert, 35mm
FASSUNG:
italienische Zwischentitel mit deutschen Untertiteln

GLORIA, APOTEOSI DEL SOLDATO IGNOTO:

DEUTSCHER TITEL:
RUHM, APOTHEOSE DES UNBEKANNTEN SOLDATEN
PRODUKTION:
Federazione Cinematografica Italiana
JAHR:
1921
LAND:
I

LÄNGE:
68 min
FORMAT:
s/w und viragiert, 35mm
FASSUNG:
italienische Zwischentitel mit deutschen Untertiteln

Giorgio und Ada feiern ihre Verlobung. Die Nachricht vom Kriegsausbruch lässt Giorgio eine noch höhere Liebe entdecken: jene zum Vaterland. Als Soldat landet er im Lazarett, wo er von Delia betreut wird. Die noble Samariterin rettet ihn mittels einer Bluttransfusion.

 

Maria Bergamas, Mutter eines verschollenen Freiwilligen, organisiert mit Leidensgenossinnen eine Gedenkreise durch alle wichtigen Städte Italiens. Der schmucke Reliquienzug startet von Aquileia gen Süden. Überall fahnenschwangere Menschenmeere, Aufmärsche, Zeremonien: öffentliche Anteilnahme erstickt in pompösen Ritualen. Am 4.11.1921 wird in Rom der Festakt zelebriert. (Helmut Pflügl)