Veit Heiduschka

HAPPY END

Regie:
Michael Haneke
Jahr:
2017
Land:
F/D/A

BUCH:
Michael Haneke
KAMERA:
Christian Berger
MIT:
Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz, Fantine Harduin, Franz Rogowski, Toby Jones

Länge:
105 min
Format:
Farbe, DCP
Fassung:
Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Bei Jean-Louis Trintignant und Isabelle Huppert, die Vater und Tochter spielen, denkt man unweigerlich an AMOUR. Der Familienname Laurent erinnert an CACHÉ und die zwölfjährige Eve, die alles mit dem Handy dokumentiert, an BENNYS VIDEO. HAPPY END ist unverkennbar ein Teil des Haneke-Kosmos. Es ist das Bild einer gut situierten, aber dysfunktionalen bürgerlichen Familie. Ein schwerer Unfall, Suizidgedanken, Affären und zwischenmenschliche Kälte machen es fast unmöglich, die perfekte Fassade aufrechtzuerhalten, während eigentlich alles auf den Abgrund zusteuert. (Kristina Höch)