Bernhard Wicki

ELF JAHRE UND EIN TAG

Regie:
Gottfried Reinhardt
Jahr:
1963
Land:
BRD

BUCH:
Gottfried Reinhardt, Jan Lustig, nach dem Roman A Way Through the Woods von Roman Balchin
KAMERA:
Klaus von Rautenfeld
MUSIK:
Hans-Martin Majewski
MIT:
Ruth Leuwerik, Bernhard Wicki, Paul Hubschmid, Margot Trooger

LÄNGE:
100 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Ehekrise im Hause des Rechtsanwalts Karl Rodenbach. Gattin Tina sucht Abwechslung und findet sie – ausgerechnet bei seinem Freund, dem charmanten Schriftsteller und Playboy Tony Cameron. Karl erfährt erst durch Zufall von der Affäre – als seine Frau in einen schweren Autounfall verwickelt wird und Fahrerflucht begeht … Leuwerik und Wicki, das Leinwand-Traumpaar der 1950er-Jahre, finden sich hier in einem problembeladenen Umfeld wieder. Danach lassen es beide für einige Jahre mit der Schauspielerei, und Wicki konzentriert sich auf seine Regiekarriere in Hollywood. (Florian Widegger)