Wild Weekend

DJANGO – SCHIESS MIR DAS LIED VOM STERBEN

Regie:
Antony Ascott (i. e. Giuliano Carnimeo)
Jahr:
1970
Land:
I/E

Alternativtitel:
DJANGO UND SABATA – WIE BLUTIGE GEIER
Originaltitel:
C’È SARTANA … VENDI LA PISTOLA E COMPRATI LA BARA
BUCH:
Tito Carpi
KAMERA:
Stelvio Massi
MUSIK:
Francesco De Masi
MIT:
George Hilton, Charles Southwood, Erika Blanc, Piero Lulli, Nello Pazzafini

LÄNGE:
89 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Fassung

Mit dem ausklingenden Jahrzehnt begannen die Italowestern, harmloser und alberner zu werden. Einer der Meister des Spaßwestern war Giuliano Carnimeo, der Figuren wie Halleluja, Tresette oder Spirito Santo schuf. Er war es auch, der die ursprünglich ernst angelegte Figur des Sartana ins Komödiantische überführte. Der Kopfgeldjäger Django (im Original Sartana) versucht, das Geheimnis eines geraubten Goldtransports zu lösen. Als er auf seinen Widersacher Sabata trifft, wird die Sache kompliziert … Eine unglaublich unterhaltsame und innovative Westernkomödie, die man gesehen haben muss! (Gregor Holzinger)