Götz Spielmann

DIESES NAIVE VERLANGEN

Regie:
Götz Spielmann
Jahr:
1993
Land:
A

BUCH:
Götz Spielmann
KAMERA:
Peter Zeitlinger
MIT:
Wolf Bachofner, Sandra Cervik, Ulrich Reinthaller, Nicole Fendesack, Rainer Egger, Julia Stemberger

LÄNGE:
93 min
FORMAT:
Farbe, digital
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

»Mir erschien es richtig, etwas zu erzählen, das mit der Gesellschaft, mit der Lebensrealität zu tun hat – im Kino interessieren mich im Gegensatz dazu eher existenzielle Fragen.« In seinem ersten Fernsehfilm erzählt Spielmann von drei Freunden Anfang 30, die sich nach längerer Zeit wieder über den Weg laufen. Den Jungschauspieler drängt es auf die große Bühne, während der Neuling in der Anwaltskanzlei sich desillusioniert mit den dortigen Regeln anfreunden muss, die man ihm an der Uni nicht beigebracht hat. Immerhin hat er eine Anstellung, was der Architekturstudent nicht von sich behaupten kann. Alle drei hängen großen Träumen nach und hätten die besten Voraussetzungen dazu, sie wahr werden zu lassen. Doch geht das ohne Kompromisse? (Florian Widegger)