Bernhard Wicki

DIE ZÜRCHER VERLOBUNG

Regie:
Helmut Käutner
Jahr:
1957
Land:
BRD

BUCH:
Heinz Pauck, Helmut Käutner, nach dem Roman von Barbara Noack
KAMERA:
Heinz Pehlke
MUSIK:
Michael Jary
MIT:
Liselotte Pulver, Paul Hubschmid, Bernhard Wicki, Wolfgang Lukschy, Roland Kaiser, Werner Finck, Sonja Ziemann, Max Schmeling

LÄNGE:
106 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
MO 23.9.: Mit einer Einführung von Florian Widegger

Die resolute Schriftstellerin Juliane gerät in der Zahnarztpraxis ihres Onkels in ein Netz voller (Herzens-)Irrungen und Wirrungen. Gleich drei Männer suchen sie zu erobern, doch es scheint geradezu verhext: ihr Auserwählter scheint nichts von ihr wissen zu wollen. Stattdessen gerät sie an »Büffel«, einen Regisseur, dem sie ihre Lebens- und Leidensgeschichte als Filmstoff anträgt … Die turbulente wie farbenfrohe Screwballkomödie lebt nicht nur von herrlichen Dialogen und Charakteren, sondern reflektiert auch in bester Tashlin-Manier ihr eigenes Metier. Stars wie Sonja Ziemann und Max Schmeling spielen sich selbst, und Käutner meint in seinem Cameo zum Schluss: »Ich finde es nicht richtig, wenn Regisseure in ihren eigenen Filmen mitspielen.« (Florian Widegger)