Wild Weekend

DIE LETZTEN ZWEI VOM RIO BRAVO

Regie:
Mike Perkins (i. e. Mario Caiano)
Jahr:
1964
Land:
I/E/BRD

Originaltitel:
LE PISTOLE NON DISCUTONO
BUCH:
Gianni Castellano, Giuseppe Moccia
KAMERA:
Julio Ortas, Massimo Dallamano (uncr.)
MUSIK:
Dan Savio (i. e. Ennio Morricone)
MIT:
Rod Cameron, Horst Frank, Ángel Aranda, Vivi Bach, Dick Palmer (i. e. Mimmo Palmara)

LÄNGE:
92 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Fassung

Während ein gewisser Sergio Leone, der bis dahin lediglich einen Sandalenfilm allein inszeniert hatte, mit äußerst geringem Budget eine italienische Variante des japanischen Instantklassikers YOJIMBO mit einem hierzulande unbekannten TV-Cowboy drehte, investierte dieselbe Produktionsfirma den größeren Teil des Budgets in DIE LETZTEN ZWEI VOM RIO BRAVO. Der orientierte sich eher an amerikanischen Vorbildern und wurde auch etwas prominenter besetzt: Rod Cameron spielt den berühmten Pat Garrett, der an seinem Hochzeitstag zwei Bankräuber hinter Gitter bringen soll. (Gregor Holzinger)