Bernhard Wicki

DIE LETZTE BRÜCKE

Regie:
Helmut Käutner
Jahr:
1954
Land:
A/YU

Serbokroatischer Titel:
POSLEDNJI MOST
BUCH:
Helmut Käutner, Norbert Kunze
KAMERA:
Elio Carniel
MUSIK:
Carl de Groof
MIT:
Maria Schell, Bernhard Wicki, Carl Möhner, Barbara Rütting, Zvonko Žungul

LÄNGE:
103 min
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
deutsche Origi-nalfassung

Die deutsche Lazarettärztin Helga gerät am Balkan in einen Hinterhalt und wird von Partisanen entführt, um deren medizinische Versorgung zu gewährleisten. So lernt sie allmählich den Krieg aus der Sicht des Feindes kennen und freundet sich mit dem charismatischen Anführer Boro an. Als eine Typhus-Epidemie ausbricht, wird Helga mit einer folgenschweren Entscheidung konfrontiert … Käutner verfilmt den Stoff gegen zahlreiche Widerstände und Hindernisse an Originalschauplätzen im damaligen Jugoslawien und landet damit einen vielfach ausgezeichneten Erfolg. Für den Schauspieler Bernhard Wicki bedeutet der Film den Durchbruch – die Zusammenarbeit mit Käutner, zu dem es lange Zeit eine »gefühlsmäßige und berufliche« Bindung gibt, wird auch für seine spätere Regiekarriere bestimmend. (Florian Widegger)