Kinoresonanzen

DIE ERBEN

Regie:
Walter Bannert
Jahr:
1983
Land:
A

BUCH:
Walter Bannert, Erich A. Richter
KAMERA:
Hanus Polak
MIT:
Nikolas Vogel, Roger Schauer, Wolfgang Gasser, Anneliese Stöckl-Eberhard, Jaromír Borek, Kurt Jaggberg, Edd Stavjanik

LÄNGE:
95 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Es sind die frühen 80er im Kreisky-Österreich. Die »echten« Österreicher, das politische Rechtsaußen, schmollt angesichts von Toleranz und Sozialwohlfahrt im Untergrund. Wie arg muss da die Watsche dieses Films geknallt haben. Thomas, der Bürgershaus-Schnösel, befreundet sich mit Charly, dem Lehrlingsproll. Zwei Teenboys, heftig geplagt von Trieb, Randale und Sinnsuche, docken bei einer Neonazi-Terrorgruppe an, gedeckt und gesponsert von einer etablierten Partei. Genial und radikal kombinierte Bannert damals schon mutige politische Provokation, Sensibilität und stylishe Schockmomente. Pulp meets Kunst. (Paul Poet)