Kinder Kino Klassiker

DIE DREI POSTRÄUBER

Regie:
Andreas Prochaska
Jahr:
1998
Land:
A

BUCH:
Ivo Schneider, Andreas Prochaska, nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Christine Nöstlinger
KAMERA:
Michael Riebl
MUSIK:
Mc Gregory’s, Erwin Kiennast
MIT:
Rudolf Kowalski, Claude-Oliver Rudolph, Thierry van Werveke, Dolores Schmidinger, Gusti Wolf, Jane Tilden

Länge:
98 min
Format:
Farbe, 35mm
Fassung:
Originalfassung

Die zehnjährige Ivonka belauscht zufällig die Pläne von drei Gaunern, die in Wien ein Postamt ausrauben wollen. Sie wird von den Schurken bemerkt und entführt. Ihre Freunde von der Mupferbande wollen Ivonka befreien und erhalten dabei Unterstützung von der rivalisierenden Schmutzerbande, deren Anführer in Ivonka verliebt ist. Gemeinsam versuchen sie nun, das Mädchen zu befreien und den Überfall zu verhindern. Keine leichte Aufgabe … Andreas Prochaska zählt zu den besten Genre-Regisseuren des aktuellen österreichischen Kinos. Mit der Verfilmung von Christine Nöstlingers gleichnamigem Buch gelang ihm ein spannender, temporeicher und witziger Krimi, in dem die Kinder bei ihren Problemen, Konflikten und Sorgen eigenverantwortlich handeln. DIE DREI POSTRÄUBER wird im Rahmen der Veit-Heiduschka-Retrospektive gezeigt – ein Spaß für die ganze Familie! (Raimund Fritz)