Karl Freund

DER LETZTE MANN

Regie:
Friedrich Wilhelm Murnau
Jahr:
1924
Land:
D

Alternativtitel:
DER HOTELPORTIER
BUCH:
Carl Mayer
KAMERA:
Karl Freund
MUSIK:
Guiseppe Becce
MIT:
Emil Jannings, Maly Delschaft, Max W. Hiller, Georg John, Hans Unterkircher, Hermann Vallentin, Georg John

LÄNGE:
100 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel
Mit einer Einführung von Claus Tieber

Die Geschichte des Hotelportiers, der zum Toilettenwärter herabsinkt, gilt als revolutionäres Meisterwerk. Ohne Zwischentitel, befreit von der Schwerfälligkeit des Wortes, gelingt es Murnau und dem kongenialen Carl Mayer, ausschließlich in Bildern zu erzählen – unterstützt von Karl Freunds entfesselter Kamera. Die Einbuße der imposanten Uniform-Livree des Hotel Atlantic macht den drohenden Verlust der Arbeit am deutlichsten sichtbar, wird durch die Degradierung vom vornehmen Entree zu subalternen Diensten im Tiefparterre dem Portier doch jegliche Würde genommen, sein Selbstbewusstsein zerstört. (Brigitte Mayr)