CARMEN CARTELLIERI

DER BALLETTERZHERZOG. EIN WIENER SPIEL VON TANZ UND LIEBE

Regie:
Max Neufeld
Jahr:
1927
Land:
A

Buch:
Max Neufeld, Jacques Bachrach
Kamera:
Hans Theyer | MIT Diana Gralla, Albert Paulig, Mizzi Griebl, Werner Pittschau, Carmen Cartellieri, Eugen Günther, Richard Waldemar

Länge:
88 min
Format:
s/w, 35mm
Fassung:
englische Zwischentitel

Analoge Restaurierung des Filmarchiv Austria

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

Der nicht mehr ganz so junge Erzherzog Sixtus verweilt viel lieber bei den Ballettproben am k. u. k. Hofoperntheater, umringt von vielen hübschen jungen Frauen, die um seine Gunst buhlen, anstatt sich mit langweiligen Staatsangelegenheiten auseinanderzusetzen. Lange geht dieses Treiben allerdings nicht gut, bei Hofe wird das Verhalten des Erzherzogs schon belächelt und obendrein verliebt er sich auch noch in eine der Tänzerinnen. Damit ist er aber nicht allein, denn sein Adjutant mit dem wohlklingenden Namen Paul Paladin hat ebenfalls großes Interesse an der kecken Elisa. Als divenhafte und leicht hysterische Prima Ballerina Madame Spalanzoni muss Carmen Cartellieri mitansehen, wie Sixtus ihrer Konkurrentin verfällt, während sie selbst in seiner fürstlichen Gunst rasant absteigt. (Kristina Höch)

Mit Live-Musikbegleitung von The Closing.
In Kooperation mit
  • DER BALLETTERZHERZOG. EIN WIENER SPIEL VON TANZ UND LIEBE