Punk Cinema

DECODER

Regie:
Muscha
Jahr:
1984
Land:
BRD

BUCH:
Klaus Maeck, Muscha, Volker Schäfer, Trini Trimpop
KAMERA:
Hannah Heer
MIT:
F. M. Einheit, Christiane F., Genesis P-Orridge, Bill Rice, William S. Burroughs

LÄNGE:
87 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Vorfilm:
AMOK
REGIE:
Klaus Maeck
JAHR:
1980
LAND:
BRD

LÄNGE:
14 min
FORMAT:
Farbe, digital
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Punk goes Politthriller. Der Kultfilm der Gegenkultur schlechthin. F. M. Einheit, Drummer der Einstürzenden Neubauten, mimt einen Bulettenbuden-Nerd mit Hackerambitionen, der entdeckt, wie man die Staatsmacht unterwandert. Die Methode: Muzak, die musikalische Hintergrundberieselung in Lift und Supermarkt, zu manipulieren. Aufruhr in den Städten ist die Folge. Unfassbar: der visionäre Gehalt dieser filmischen Perle lang vor Internet und Cyber-Warfare. Die wegbereitende nuancierte Farbgebung der New-Wave-Kamera der Wienerin/New Yorkerin Hannah Heer (SUBWAY RIDERS). Das Prachtensemble aus William S. Burroughs, Genesis P-Orridge und Christiane F. (Wir Kinder vom Bahnhof Zoo). Produziert vom Hamburger Szeneveteran Klaus Maeck (B-MOVIE), später langjähriger Partner von Fatih Akin, von dem auch der Vorfilm stammt. (Paul Poet)