Film Noir Reloaded

COME LIVE WITH ME

Regie:
Clarence Brown
Jahr:
1941
Land:
US

BUCH:
Patterson McNutt, nach der Vorlage von Virginia Van Upp
KAMERA:
George J. Folsey
MUSIK:
Herbert Stothart
MIT:
Hedy Lamarr, James Stewart, Ian Hunter, Veree Teasdale, Greta Meyer

LÄNGE:
86 min
FORMAT:
s/w, 16mm
FASSUNG:
englische Originalfassung
Mit psychoanalytischem Kommentar von Jeanne Wolff Bernstein sowie Einführungen von Sonja Gassner und Frank Stern, anschließend Publikumsgespräch

In der Komödie COME LIVE WITH ME gelingt ausgerechnet dem zu der Zeit als romantischster Regisseur Hollywoods geltenden Clarence Brown, was laut Production Code verboten ist: Er übt, wenn auch nur leise, Kritik an der Unmenschlichkeit des Nationalsozialismus und an der Härte der amerikanischen Einwanderungspolitik. Treibende Kraft ist dabei vor allem Hedy Lamarr in ihrer Rolle als Flüchtling, die nach der politischen Verfolgung ihres Vaters aus Wien geflohen ist und auf elegante Weise einen Teil ihrer eigenen Geschichte porträtiert. (Sonja Gassner)