Kino wie noch nie 2018

COCOTE

Regie:
Nelson Carlo De Los Santos Arias
Jahr:
2017
Land:
DOM/RA/D/Q

BUCH:
Nelson Carlo De Los Santos Arias
KAMERA:
Roman Kasseroller
MIT:
Vincente Santos, Yuberbi de la Rosa, José Miguel Fernández, Kalyane Linares

LÄNGE:
106 min
FORMAT:
Farbe und s/w, DCP
FASSUNG:
Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Open Air: In Anwesenheit von Nelson Carlo De Los Santos Arias und Produzent Lukas Valenta Rinner

Der Gärtner Antonio reist zum Begräbnis seines Vaters in seine Heimat, wo er als Evangelikaler plötzlich gezwungen ist, an religiösen Zeremonien teilzunehmen, die seinen Vorstellungen zuwiderlaufen. Zudem sinnt der Rest der Familie auf Rache am Mörder des Vaters … COCOTE beschreibt in eindringlichen Bildern unauflösbare Gegensätze einer zerrissenen Gesellschaft und markiert ein kräftiges Lebenszeichen des Kinos aus der Dominikanischen Republik. Produziert von jenem jungen Salzburger, der letztes Jahr die Kinoleinwände mit DIE LIEBHABERIN stürmte, fühlt sich diese grandiose Entdeckung ein bisschen an wie ein Karibikurlaub von David Lynch und Lav Diaz. (Florian Widegger)

 

Von 6. bis 23. August täglich um 20:00 im METRO Kinokulturhaus

  • Stempel Viennale Premiere