Film & Podiumsdiskussion

AUSLÄNDER RAUS! SCHLINGENSIEFS CONTAINER

Regie:
Paul Poet
Jahr:
2002
Land:
A

BUCH:
Paul Poet
KAMERA:
Robert Winkler, Mario Sternisa
MUSIK:
Alec Empire, Komet, Aphex Twin u. a.
MIT:
Luc Bondy, Daniel Cohn-Bendit, Einstürzende Neubauten, Sven Gächter, Familie Garzaner, Katharina Gruber, Gregor Gysi, Elfriede Jelinek, Helene Partik-Pablé, Peter Sloterdijk, Armin Thurnher u. v. m.

LÄNGE:
90 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
Im Anschluss an die Filmvorführung:
Podiumsdiskussion mit Paul Poet (Regisseur), Roman Berka (Autor Schlingensiefs Animatograph), Julia Danielczyk (Literaturwissenschaftlerin) und weiteren Gästen

»Schlagzeilen schlugen sich wechselseitig in die Fresse. Skinheads stürmten mit Messern unsere kleine Burg. Wenig später ein linker Demo-Zug. Säureattacken. Eine ganze Million stritt über das Netz mit, eine Unglaublichkeit für dieses Babystadium des Webs.« In seinem Beitrag zum Ausstellungskatalog DIE STADT OHNE gibt Paul Poet einen bildhaften Eindruck der Geschehnisse rund um Schlingensiefs kontroversielle Festwochen-Aktion »Bitte liebt Österreich!«. Mit seinem Film – basierend auf fast 100 Stunden Originalmaterial sowie rückschauenden Kommentaren von Gestaltern, Freunden und Feinden – liefert er das ultimative Zeitdokument.