Wim Wenders

AM ENDE DER GEWALT

Regie:
Wim Wenders
Jahr:
1997
Land:
F/D/US

BUCH:
Nicholas Klein, Wim Wenders
KAMERA:
Pascal Rabaud
MUSIK:
Ry Cooder, DJ Shadow
MIT:
Bill Pullman, Andie MacDowell, Gabriel Byrne, Loren Dean, Udo Kier, Samuel Fuller

LÄNGE:
121 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
englische/spanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Wenders: »L. A. ist ein Ort, der nicht nur seine eigene Bilderwelt entwarf, sondern den Inhalt, die Charaktere, das Klima vorgab, mir sozusagen seine eigene ›Autobiografie‹ zum Verfilmen nahelegte.« Hier verdient Produzent Mike Max sein Geld mit B-Actionfilmen. Eines Abends wird er entführt, doch statt ihm werden seine Kidnapper aus einem Hinterhalt ermordet. Mike, der mit seiner Ehe und seinem Berufsleben unzufrieden ist, nutzt die Chance um unterzutauchen. In einem Observatorium beobachtet indessen der Wissenschaftler Ray die Stadt mit einem neuartigen Videosystem, das die Gewalt eindämmen, in Wahrheit aber einem ganz anderen Zweck dienen soll. (Florian Widegger)