Kino wie noch nie 2018

ABSCHIED VON DEN ELTERN

Regie:
Astrid Johanna Ofner
Jahr:
2017
Land:
A

BUCH:
Astrid Johanna Ofner, Hans Hurch, nach der Erzählung von Peter Weiss
KAMERA:
Astrid Johanna Ofner, Peter Roehsler
MIT:
Sven Dolinski, Lawrence Tooley, Anna Conradi, Nora Conradi, Coline Cisar

LÄNGE:
78 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
Originalfassung
Open Air: In Anwesenheit von Astrid Johanna Ofner

ABSCHIED VON DEN ELTERN basiert auf der Erzählung des Schriftstellers Peter Weiss, in der er die Jahre seiner Kindheit und Jugend im Deutschland der 1920er- und 1930er-Jahre und die Flucht seiner halbjüdischen Familie quer durch Europa beschreibt – eine verzweifelte Odyssee, die auch der Kampf des jungen Ich-Erzählers um seine künstlerische Existenz darstellt. Für Astrid Johanna Ofner Ausgangspunkt für ihre filmische Spurensuche: »Ein Film über Flucht, Familie, Kunst, über Städte, Bilder, Sexualität, Einsamkeit, Geschichte, Gewalt und Freundschaft. Und auf eine eigenartige Weise ein Film über Häuser und über das alte und ein neues Europa.« (red)

 

Von 21. Juli bis 5. August täglich um 20:00 im METRO Kinokulturhaus

  • Stempel Premiere