Klaus Wildenhahn

498, THIRD AVENUE

Regie:
Klaus Wildenhahn
Jahr:
1968
Land:
BRD

KAMERA:
Rudolf Körösi
TON:
Herbert Selk
SCHNITT:
Karin Baumhöfer

LÄNGE:
79 min
s/w, 16mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Nach den Jimmy-Smith-Arbeiten zieht es Wildenhahn bald wieder nach New York. Es entsteht ein Film über John Cage sowie 498, THIRD AVENUE über Merce Cunningham und seine Kompanie. Cunningham, der bei einem Tänzer aus Martha Grahams Schule studiert hatte, war zur Zeit der Dreharbeiten erst seit wenigen Jahren durch eine erfolgreiche Welttournee auch in den USA anerkannt. Wildenhahns Regie lässt den Tanz als harte körperliche Arbeit sichtbar werden – und als libertäre poetische Praxis, für die Cage und Cunningham ihr Leben lang einstanden. (Katja Wiederspahn)